Brautkleid-Trends

© www.justinalexander.com

Verträumt bis sexy – aktuelle Brautkleid-Trends

Die Hochzeitskleider der aktuellen Brautkleid-Kollektionen in den Geschäften der sächsischen Brautmodeausstatter verblüffen, bezaubern und verleiten auch in dieser Saison wieder zum Träumen.

Bei den Brautkleidern im Trend: Freche Ideen, elegante Schnitte, opulente Brautkleider, aber auch dezente Hochzeitskleider, die sich zurücknehmen. Für jede Braut ist was dabei, denn die Brautkleid-Kollektionen der Saison sind momentan vor allem eins: überaus vielfältig. Figurbetonte Mermaid-Kleider, Hochzeitskleider in der klassischen A-Line und im Princess-Stil sind in Dresden, Leipzig und Chemnitz genauso gefragt wie Brautkleider im romantischen Vintage-Look. Und dann gibt es noch eine ganz besondere Kategorie an Brautkleidern: sie sind fast schon erotisch. Und eine Kleiderstange weiter hängen dann Hochzeits-Jumpsuits oder Hosenanzüge zum Heiraten für die Bräute, die mit Kleidern nichts anfangen können.

Bei den Stoffen sind Tüll und blütenreiche Spitze im Trend, aber mehr denn je auch glatte Stoffe – gern kombiniert mit transparenten Stoffen. Bei dieser vielfältigen Auswahl sind wir ganz fest überzeugt, dass wirklich jede Braut in Sachsen ein passendes Hochzeitskleid findet.

 

Freizügige Brautkleider

Sexy Start in die Ehe: Für einen Teil der Brautkleider aus den aktuellen Kollektionen brauchen Sie fast schon einen Waffenschein! Auf jeden Fall sollten Sie als Braut Ihre Unterwäsche sehr weise wählen, denn mit ihren durchsichtigen Stoffen und den raffinierten Schnitten zeigen diese Brautkleider mehr, als dass sie verhüllen. Verspielte Spitze, Pailletten, transparente Stoffe und Perlen lenken ganz unauffällig den Blick auf wohlgeformte Körperstellen der Braut. Sexy Beinausschnitte und enganliegende Kleider schmeicheln der Figur. Also wenn Sie sich trauen: lassen Sie sich elegant, stilbewusst und freizügig trauen! Denn im Trend liegen zurzeit Brautkleider, die feminine Rundung selbstbewusst betonen und hervorheben, anstatt sie zu verstecken.

Bildergalerie sexy Brautkleider

 

Ein schöner Rücken kann auch entzücken!

Tiefe Rücken-Dekolletees geben den Blick frei auf eine Körperregion ohne Fältchen und Makel. Sie werden umrahmt von Spitze oder Knopfleisten, sind rundausgeschnitten oder spitzzulaufend. Einige Dekolletés sind eher diskret angedeutet, andere zeigen beinahe den gesamten Rücken. Gemeinsam ist den unterschiedlichen Rückendekolletés-Brautkleidern eins: Während diese Hochzeitskleider von hinten tiefe Einblicke gewähren, sind sie ansonsten eher schlicht gehalten. Und das nicht ohne Grund: Wenn alles andere brav verhüllt ist, wirkt der freie Rücken unerwartet reizvoll und keck.

Bildergalerie tiefe Rückendekolletés

 

Relativ neu: Glatte Stoffe als Zeichen schlichter Eleganz

Die Brautkleider aus glatten Stoffen sind gerade für modebewusste Großstadtbräute ideal. Sie spiegeln das urbane Leben ideal wider, sind kühl und gleichermaßen elegant. Bei diesen Brautkleidern steht nicht das Kleid selbst im Vordergrund, sondern die Person, die es trägt. Zurückhaltend und schnörkellos oder aufgelockert durch Elemente anderer Stoffe sind die Variationen an Brautkleidern aus sehr glatten Stoffen heute vielfältiger denn je.

Bildergalerie Brautkleider aus glatten Stoffen

 

Schlichte Linien sind gefragt

Bei den Bräuten in und um Dresden, Leipzig und Chemnitz kommen Reifröcke derzeit eher seltener zum Einsatz. Beliebter sind bei Ihnen eher Rockteile mit engeren Schnitten aus luftig-leichten mehrlagigen Stoffschichten. Warum? Wenn sie sehen, wie ästhetisch es wirkt, wenn sich beim kleinsten Windhauch die oberste Stoffschicht sanft in die Lüfte erhebt, werden Sie es verstehen …

Bildergalerie Brautkleider ohne Reifrock

 

Boho- und Vintage-Brautkleider

Romantisch, verträumt, unbekümmert und natürlich. Was kostet die Welt, wenn zwei Liebende sich gefunden haben? Was kümmern uns Konventionen, wenn wir glücklich sind? Diese Botschaft vermitteln Brautkleider im Boho- oder Vintage-Stil. Die verarbeiteten Stoffe sind weich, halbdurchsichtig und wirken mit ihren dezenten Blütenmustern und Rüschen irgendwie unbedarft und unschuldig. Meist ohne Reifrock sind die mehrlagigen Stufenschnitte aus blütenzarter Spitze hin und wieder dezent durchzogen von glitzernden Fäden. Passend dazu tragen Bräute zu Boho- oder Vintage-Brautkleidern echte Blüten im Haar.

Bildergalerie Boho- und Vintage Brautkleider

 

Einen Tag lang Prinzessin sein

Wir von „heirateninsachsen.de“ beobachten nun schon seit über zwanzig Jahren die Trends der jeweils aktuellen Brautmodekollektionen. Viele Moden kommen und gehen, doch jedes Jahr aufs Neue sind wir überrascht, wie kreativ und fantasievoll die Brautmode-Designer die opulenten Prinzessinnenkleider immer wieder neu erfinden. Es scheint, als würde dieser Klassiker unter den Brautkleid-Formen mit den riesigen Rockteilen und den enggeschnürten Taillen nie wirklich aus der Mode kommen. Wir selbst sind immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich die Princess-Kleider wirken. Die Ideen scheinen den Brautmodedesignern nicht auszugehen. Kein Wunder, dass auch bei modernen, selbstbewussten Frauen der Wunsch, einen Tag lang Prinzessin zu sein, immer wieder aufs Neue aufflammt. Detailreiche Stickereien, mit breiten Trägern oder ohne Träger, Tüll, Spitze, transparente Stoffe. Oberteile, die ein wundervolles Dekolleté formen, geraffte Röcke, kunstvoll verarbeitete Nähte – beim Blick auf die Prinzessinnenkleider wird klar: die Zeit der Märchen ist noch lange nicht vorbei.

 

Wenn die Braut die Hosen an hat

Nicht jede Braut träumt davon, einen Tag lang Prinzessin zu sein oder Boho-Braut oder eine Braut im urban-chic. Kleider – egal welcher Art zementieren in den Augen einiger Frauen vor allem eins: Traditionen und überholte Rollenbilder. Andere tragen schlicht und einfach nicht gerne Röcke oder Kleider – warum sollten Sie es zu ihrer Hochzeit tun? Es gibt ja keine Brautkleid-Pflicht! Auch an diese Bräute haben die Brautmode-Designer gedacht und stylische Hosenanzüge, Overalls und Hochzeitszweiteiler für sie entworfen. Von schlichter Eleganz bis zum detailreichen Jumpsuit ist alles dabei – auch hier wieder: verschiedenste Farben, Formen und Schnitte, raffinierte Hochzeitszweitteiler aus Bundfaltenhose und Chiffon-Oberteile oder Shorts und Blazer.

 

Im Trend: Lange Schleppen

Egal ob zu eng-anliegenden Brautkleidern oder zu den pompösen Hochzeitskleidern im Princess-Stil: Die Brautmodeausstatter in Dresden, Chemnitz und Leipzig beobachten ein großes Interesse ihrer Kundinnen an langen Schleppen: weiche, leichte Stoffe, blumige Spitze, kunstvolle Verzierungen. Die aktuellen Schleppen sind einfach traumhaft schön und verhelfen Ihnen zu einem Feen-haften Look.

 

Zauberleicht: Tattoo-Spitze

Wie der Name schon sagt: Bei Tattoo-Spitze wirkt es durch die Verarbeitung transparenter Stoffe so, als würden die Spitzen-Elemente des Brautkleides auf der Haut schweben. Ist es ein Tattoo oder gehören die filigranen Blütenornamente zum Kleid? Der bewundernden Blicke Ihres Liebsten und Ihrer Hochzeitsgäste können Sie sich gewiss sein. Kombiniert mit fließenden, langen, beinahe durchsichtig schimmernden Röcken sind besonders die Oberteile aus Tattoo-Spitze gearbeitet. Sie wirken gleichsam sexy und elegant. Durch die Verwendung ist der Tragekomfort außerordentlich gut und es verrutscht nichts.

 

Federleicht und unbeschwert

Mit diesem Brautkleid-Trend in Sachsen fällt es nicht schwer, gemeinsam im siebenten Himmel zu schweben: Federn an Ärmelsäumen sowie in Oberteile und Röcke eingearbeitete Federn sind der krönende Abschluss der neusten Trends in Sachen Brautkleider. Federn sind filigran und ausgefalle Elemente, die ihr Brautkleid extravagant und luxuriös aussehen lassen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen ein paar Anregungen liefern konnten. Und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anprobieren (Fotoapparat nicht vergessen oder Speicher beim Smartphone freiräumen, wenn Sie zur Anprobe nach Dresden, Chemnitz oder Leipzig fahren!)

Weitere interessante Themen rund um die Hochzeit:
Alles über Ihre Trauringe
Die passende Brautfrisur und das Braut-Make Up
Braut-Accessoires für einen glanzvollen Auftritt
Alles über die Hochzeitstorte
Die passende Hochzeitsdekoration
Weiße Hochzeistauben

Bezugsquellen der abgebildeten Brautkleider

Kollektionen Justin Alexander Signature, Justin Alexander, Sincerity , Lillian West und Sweetheart: www.justinalexander.com

Kollektionen San Patrick, La Sposa: www.sanpatrick.com

White One: www.whiteonebridal.com

Kollektionen Couture, Eddy K, Milano und Dreams: www.eddyk.com

Kollektionen Elisabeth Grace, Brinkmann, Jessie K, Miss Emily+, Pure und Très Chic: www.treschicbridalwear.com

Kollektionen Divina Sposa, Miss Kelly, Collector, Just for you und Bo’M: www.thesposagroup.com

Kollektionen Elisabeth Passion und TheOne: www.modedepol.eu

Kollektion Novabella: www.dianelegrandbridal.com/novabella/

Kleemeier: www.kleemeier.com

Bianco Evento: www.bianco-evento.de

Linea Raffaelli: www.linearaffaelli.be

Modeca: www.modeca.com