Bild: pixabay

Bild: pixabay

Die Freie Trauung

Während es vor einigen Jahrzehnten noch üblich war, sich in der Kirche das Ja-Wort zu geben, entscheiden sich heute viele Paare für die Freie Trauung. Dabei haben Sie Gelegenheit, den schönsten Tag im Leben ganz nach Ihren persönlichen Vorstellungen zu gestalten. Egal ob romantisch in einem Schlosspark, knallig bunt unter einem Riesenfeuerwerk oder ganz entspannt im Rahmen einer Grillparty am See, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bild: Fotolia

Bild: Fotolia

Für wen kommt eine freie Trauung in Frage?

Eines gleich vorweg, eine freie Trauung ist in Deutschland nicht anerkannt. Im Prinzip können Sie auch Ihren besten Freund bitten, die Zeremonie durchzuführen. Manche Paare, die ihr Eheversprechen vor dem Gesetz gültig machen möchten, heiraten zunächst in ganz kleinem Rahmen auf dem Standesamt. Seit einer im Jahr 1998 vollzogenen Änderung sind dafür nicht einmal Trauzeugen notwendig. Bei der anschließenden freien Trauung feiern Freunde und Familie mit dem Brautpaar ein Fest ganz nach den Wünschen von Braut und Bräutigam. Diese Art zu heiraten ist beliebt, wenn einer oder mehrere Partner von der Kirche ausgetreten sind oder bereits einmal verheiratet war. Doch auch gleichgeschlechtliche Paare machen von dieser Variante, ein Zeichen der Liebe zu setzen, Gebrauch.

Der Partner für Ihre Freie Trauung:

Freie Rednerin Katrin Lugert

Freie Trauungen an den für Sie perfekten Ort in Sachsen und bundesweit

Alte Reichenbacher Straße 1
08606 Oelsnitz im Vogtland

Sie wünschen sich eine herzlich erfrischende Zeremonie, wenn Sie sich Ihr Ja-Wort geben?
Frau Lugert ist Standesbeamtin und hat schon über hunderte von Reden geschrieben und vorgetragen.
Sie bekommen eine Rede die individuell und ganz nach Ihrem Geschmack ist. Sie können in die Freie Trauung Ihre Kennlern-Geschichte mit integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich das erste Mal das „Ja-Wort“ geben oder es zur Silbernen, oder Goldenen Hochzeit erneut festigen möchten.
Die Freie Trauung kann an dem für Sie perfekten Ort stattfinden – Frau Lugert kommt fast überall hin.
Vielleicht auf einem Berg, im chicen Hochzeitshotel, in einem Schloss, am See, im Wald oder dort wo Sie sich das erste Mal begegnet sind.

Telefon: 0172 2868445
E-Mail: reden.lugert@gmail.com
Homepage: www.feierreden-lugert.de

Die Planung einer freien Trauung braucht Zeit

Generell kann eine freie Trauung auch spontan stattfinden, wenn Sie jedoch eine ausgefallene Location bevorzugen, nimmt die Organisation mitunter mehrere Monate in Anspruch. Als erster Schritt, nachdem Sie sich für ein Gelübde vor Freunden und Familienangehörigen entschieden haben, steht die Fixierung eines Termins. Anschließend geht es darum, einen Ort zu finden wo die Zeremonie stattfinden soll. Dabei haben Sie einen großen Gestaltungsspielraum. Manche Paare stellen die Trauung unter ein Motto und geben sich zum Beispiel auf einer Burgruine in mittelalterlichen Kleidern das Ja-Wort. Naturverbundene feiern auf einer Almhütte in luftiger Höhe oder heiraten zum Klang der Beatles im 1970er Jahre Outfit. Sind Ort und Datum erst einmal fixiert, schicken Sie ihren Gäste am besten rasch eine Einladung, damit auch alle Bekannten Zeit haben. Frei nach dem Motto „eine Party ohne Essen und Trinken ist nichts mehr als ein Meeting“, trägt auch die kulinarische Versorgung dazu bei dass das Fest lange in Erinnerung bleibt. Cateringunternehmen liefern nicht nur Speisen und Getränke, sie übernehmen auf Wunsch auch den Aufbau des Buffets und den Service.

Bild: pixabay

Bild: pixabay

Den Ablauf einer freien Trauung individuell planen

Während es bei einer kirchlichen und standesamtlichen Trauung fixe Vorgaben zum Ablauf gibt, bietet die freie Trauung unendlichen Gestaltungsspielraum. Manche Paare übernehmen den Brauch, zu Musik getrennt voneinander in den Festort einzuziehen. Wer durch die Zeremonie führt, bestimmt das Brautpaar selbst. Ein redegewandter Freund oder ein Familienmitglied bietet sich dafür an. Doch besonders festlich wirkt eine Ansprache eines professionellen Trauredners. Damit auch jedes Wort am schönsten Tag im Leben sitzt, lohnt es sich den Experten mit vielen Details aus dem gemeinsamen Leben zu versorgen. Oft werden such die Gäste in die Feier aktiv mit eingebunden: talentierte Hobbysänger geben Ständchen zum besten, auch Spiele können mit eingebunden werden. Einer der Höhepunkte der freien Trauung ist jener Moment, wenn sich das Brautpaar in einer persönlichen Rede zur Liebe bekennt. Wie viel Zeit sie sich dafür nehmen, bleibt jedem selbst überlassen. Anschließend freuen sich die Gäste bei der ausgelassenen Party mit den beiden Hauptdarstellern der freien Trauung mit. Egal ob am Strand, an einem See, in einem Schloss oder anderswo, eine freie Trauung ist unvergesslich.

Kirchliche Trauung

Die kirchliche Trauung erfolgt zusätzlich nach der standesamtlichen Trauung. Voraussetzung ist dass beide oder einer der Partner der Kirche angehört. Die Regelungen und Abläufe sind in der katholischen und evangelischen Kirche verschieden. Bei beiden leitet der Pfarrer durch den Gottesdienst und traut Sie. Er führt im Vorfeld außerdem das Traugespräch mit Ihnen durch, bei dem sie auch über Gestaltung und Ablauf der Trauung reden. Es bietet sich zum Beispiel an Freunde und Familie bei Lesungen oder den Fürbitten mit einzubeziehen. Bei der Wahl der Kirche und des Pfarrers sind sie auch nicht an ihre Heimatgemeinde gebunden, sondern können sich mit Erlaubnis auch in einer anderen Kirche trauen lassen.

Die passende Ergänzung: Live-Musik

Live-Musik bietet die passende Ergänzung zu Ritualen und Reden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dokumente zur Hochzeit

Verlobung

Hochzeitsplanung

Hochzeits-Countdown

Einladungskarten

 

Mehr über Trauzeremonien
erfahren Sie in unserem Hochzeitsmagazin!

Heiraten in Sachsen –
Ihr Hochzeitsmagazin zum Verlieben

Die drei Regionalsausgaben unseres Hochzeitsmagazins „Heiraten in Sachsen“ haben jede Menge Tipps und Top-Adressen rund ums Heiraten parat. Nach den Regionen sortiert, können Sie bequem die Spezialisten zum Heiraten aus Ihrer Gegend finden. Unsere Magazine sind umfangreiche Ratgeber für angehende Brautpaare. Erfahren Sie darin Wissenswertes über die Planung und Vorbereitung der Hochzeit. Wir haben unzählige Ideen für Sie gesammelt, wie Ihre Hochzeit unvergesslich und einzigartig wird. Lassen Sie sich inspirieren von aktueller Brautmode, wunderschönen Brautsträußen, Hochzeitstorten und Trauringen.
In unserem Hochzeitmagazin finden Sie die wichtigsten Adressen zum Thema „Hochzeit in Sachsens Großstädten“ sowie ein Verzeichnis der Standesämter in Sachsen.

Die Magazine »Heiraten in Sachsen« erscheinen für drei Regionen in Sachsen. Sie können darin hier online blättern!

oder „Heiraten in Sachsen“ direkt nach Hause bestellen!

Die Ausgaben unseres Hochzeitsmagazins Heiraten in Sachsen haben jede Menge Tipps und Top-Adressen rund ums Heiraten parat. Nach den Regionen sortiert können Sie bequem die Spezialisten zum Heiraten finden. In der Rubrik Infos zum Fest haben wir Informationen zur Hochzeit für Sie gesammelt, ob nun zu Brautkleidern, zu den Trauringen, Hochzeitsbräuchen oder zur Brautkosmetik.

Ein Terminplaner hilft dabei, keine wichtigen Details bei der Vorbereitung der Hochzeit zu übersehen. Ganz gleich wo Sie heiraten, Sie können auf unserer Seite das Hochzeitsmagazin »Heiraten in Sachsen« bestellen.

Sie sind an einer Anzeigenschaltung interessiert?

Hochzeiten sind Ihr Leben, Sie bieten eine Top-Dienstleistung in diesem Bereich an und wollen, dass Brautpaare aus Sachsen davon erfahren? Wenn Sie als Branchenvertreter daran interessiert sind, bei uns eine Anzeige zu schalten, dann fordern Sie bitte unsere Mediadaten an und treten Sie mit uns in Kontakt!